Donnerstag, 31. Januar 2013

How-To: Anzuchttöpfe aus Zeitungspapier basteln!

Anzuchttöpfe kaufen? Kann man super selber machen! Und dafür auch noch Zeitungspapier wiederverwenden... ökologisch also einfach super. Und umsonst! Noch ein Vorteil: die Dinger kann man einfach so ins Beet setzen, das Zeitungspapier zersetzt sich ja von selbst. Praktisch und günstig. Man kann die Dinger auch komplett umsonst machen indem man einfach eine Dose benutzt, oder man schafft sich einmal eine praktische kleine Töpfchen-presse aus Holz an die man dann Jahre lang benutzen kann.


Ich habe mir so ein Teil aus Buchenholz geleistet, so sieht das aus! (gibt es z.B. von Manufactum, und wer drechseln kann, kann sich das auch mal eben nachbauen) Der Vorteil zur Dose ist, dass man ein Unterteil hat in dass man das Papier pressen kann, so das alles schön fest und stabil wird und der Topf nicht kippelig ist. Ach, und es ist ein schönes Teil :)

Also, los geht's!

Man braucht: Zeitungspapier, Töpfchenpresse (oder Dose), evtl Schere (ich falte und reiße das Papier lieber), Erde.


 1. Zeitungspapier in Streifen reißen oder schneiden, Breite hängt von dem Teil ab, um dass ihr es wickelt.

2. Streifen um das obere Teil wickeln, so das etwa so viel wie hier auf dem Bild unten über steht.

wenn zu viel übersteht wird der Boden ungleichmäßig und kippelig, bei zu wenig fällt beim anheben die Erde unten raus!



3. unten das überstehende Papier einfalten, und

4. das obere Teil in das untere hineindrücken um alles schön fest zu pressen!



5. dann das obere Teil herausdrehen, und...


ta da!    Fertig ist das Töpfchen!



kleiner Tipp: zuerst mit Erde füllen, dann aus dem unteren Teil herausnehmen. Dann ist es gleich stabiler.
und noch einer: Erde mit einem Teelöffel einfüllen. Weniger Sauerei in der Wohnung.







dann noch Samen rein, andrücken, und fertig!
so einfach ist das.







zum keimen stelle ich die Töpfchen auf ein Tablett auf die Heizung (nicht zu hoch drehen!) und stülpe eine Flasche drüber.

Eine Konstruktion die auch ganz gut funktioniert, und sich gerade beim Keimen von Chilli und Paprika (die viel Wärme zum keimen brauchen) bewährt hat, ist diese:


eine Große schale auf die Heizung stellen, Töpfchen rein, kleinere Schale drüber. Aber Achtung: sobald sie gekeimt sind und Platz zum wachsen brauchen, schön rüber stellen und eine Flasche drüber.

bei mir keimen nun Chillis, die ersten Tomaten (als Test, es ist Saat die wir aus leckeren Tomaten vom Markt haben, und ich wollte einmal schauen ob die auch keimen, um dann zu schauen was ich noch alles für Saat bestelle) und  Basilikumsorten die ich noch aus Thailand mitgebracht hatte: Red Holy Basil und Sweet Basil. Die brauch ich nämlich immer um eines meiner absoluten Lieblingsgerichte zu machen: frische vietnamesische Fruehlingsrollen:  ahhhh, lecker...
tja, wenn man nur lesen könnte was die so für Bedingungen brauchen... Aber das wird auch so was :)

Es gibt uebrigens noch mehr Moeglichkeiten sich selbst so Toepfchen zu basteln, 4-eckig oder rund, so zum Beispiel: http://mrbrownthumb.blogspot.de/2013/01/square-newspaper-seed-starting-pots.html oder viele benutzen, wie ich mittlerweile in blogs gesehen habe, auch einfach eine Dose... was ich bei der Option allerdings nicht so geil finde ist, dass man Tesa braucht um das ganze zu fixieren. Und ich will ja spaeter kein Tesa im Gemuesebeet haben!


Viel Spass!

Kommentare:

  1. Hallo Saradieschen, was für eine schöne Beschreibung, wie diese Töpfchen zu machen sind, ich bekomme total Lust welche zu basteln, obwohl ich gar keine brauche... :)

    AntwortenLöschen
  2. Ach! Wie lustig! Hast Du so mein Blog gefunden? :) Ich hatte ja auch gerade die Anleitung, wie man das mit einer Flasche machen kann. Das Holz-Dings ist natürlich hübsch, aber 15 Euro fand ich dann doch etwas happig dafür und hab nach einer kostenlosen Alternative gesucht. Hat super geklappt mit der Flasche. Und die Flasche ist auch hübsch, deshalb hebe ich die jetzt auf. :)

    AntwortenLöschen
  3. P.s.: Zum Einfüllen hab ich im Gartencenter eine Mini-Schaufel für 1,50 Euro oder sowas gefunden. Die ist superpraktisch. Hätte aber sonst auch einen Löffel genommen, das geht natürlich auch. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich fand's auch lustig dass du auch so eine anleitung drin hattest! Aber nein, dein Tutorial mit der Flasche hatte ich erst jetzt entdeckt - finde ich total super! Aber nun habe ich eben so ein teil, und es macht auch echt Spass damit :)
      gefunden hatte ich deinen blog zufaellig ueber twingler.

      Löschen
    2. das ist so eine blog-such-maschine. hatte bei meinen stats gesehen, das jemand ueber 'twingler' her gefunden hat, bin neugierig geworden, und hab's mir selber mal angeschaut :)

      Löschen
  4. Hast Du mal den Link? Ich hab gegoogelt, war aber zu doof, das Ding zu finden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oops, ja, das hat nicht an dir gelegen sondern daran, dass das ding twingly heisst :)

      Löschen
    2. Aaaaah! Dann guck ich nochmal. ;) Danke. Und danke @twingly ;)

      Löschen
    3. Boooh, das ist aber wirklich cool! Direkt zwei neue Garten-Blogs gefunden. Danke! :) Muss ich mir merken!

      Löschen