Sonntag, 10. Februar 2013

the seedling update



zarte, kleine Tomatenpflänzchen 
erblicken das Licht der Welt.

Es ist mittlerweile richtig was los auf der Fensterbank. 

Es keimt, es waechst, es spriesst.


In der ersten Reihe stehen die Minis: 2 der orangenen und 4 der rot-grün-gestreiften. Ihre Saat hatte ich im Sommer aus Tomaten vom Markt gewonnen.





Daneben stehen 3 robuste kleine Chilis und das 
'red holy' Basilikum aus Thailand. 


test
Chilli in der Welt am Sonntag















Das Chilli Saatgut 
stammt aus einer Mischung von 10 Chilisorten 
(Mischung Balkonfruchtgemüse, Manufaktum)  
also wird es eine Überraschung werden, was so dabei raus kommt!



Hier stehen die Mini-Tomaten, Chilis, und Basilikum auf meiner schwebenden-Karton-Konstruktion, die aus einem Karton und einem großen Stein besteht, der den Karton so beschwert dass die Pflänzchen über der Heizung 'schweben' und nicht direkt am Fenster auf der Fensterbank stehen müssen, da ist es nämlich recht kalt. Auf der Heizung habe ich, zwischen den 2 Schalen (siehe Post vom 31. jan) und auf dem Tablett unter Tupper-Dosen oder Flaschen,  die Schmucktomaten zum keimen. (Schmucktomaten ist eine Sorte der Wild-tomaten, von Dreschflegel Biosaatgut. Sie sind besonders robust, sollten also eine Chance hier oben in Kiel haben!)
Sobald sie gekeimt sind habe ich sie dann aber hoch auf den Karton gestellt und lasse für die erste Zeit noch eine Flasche über ihnen. Dann kommt die nächste Ladung in das improvisierte Heizungs-Gewächshaus, und wenn diese auch gekeimt sind und nach oben umziehen kommen diese dann unter die Flaschen, und die älteren Pflänzchen stehen dann an der Luft. So brauche ich nicht ganz so viele Flaschen, dafür wäre auch gar nicht genügend Platz, und außerdem können sich so die Pflänzchen langsam an den Temperaturunterschied zwischen Heizung und  Fensterbank gewöhnen (dort waren es 25 Grad zum keimen, hier oben sind es nur noch 16) denn ich möchte sie nur am Anfang, als Keimhilfe, unter den Flaschen haben und nicht die ganze Zeit - es ist nämlich zum gießen extrem umständlich wenn man jedes Mal eine Flasche anheben muss und beim wieder abstellen werden die zarten Pflänzchen leicht verletzt. Sie sollen sich auch nicht an zu viel Wärme gewöhnen, sondern schön robust werden, sonst kriegen sie später im Kieler Sommer ja einen Schock!


Flaschengewächshäuserkonstruktion
Keimen auf der Heizung



Ich freue mich sehr auf meine 2 Freiland-Tomaten-Sorten! 


was besonderes: die Schmucktomate


Die wunderschöne wilde Sorte 'Schmucktomate' mit ihren kleinen gelben Früchten und die Matina, eine Salattomate aus Dreschflegels Freiland-Tomaten-Projekt. Beide werden runter in den Hinterhofgarten kommen, zwar Freiland aber mit etwas Schutz durch die Mauer. 
Wenn der Regen doch ein Problem werden sollte und zu geplatzten Früchten führt (dagegen sollen diese Sorten besonders resistent sein, aber wer weiß wie der Kieler Sommer wird) kann ich auch noch an die Mauer ein Dach aus Licht-durchlässigem Plastik befestigen, doch ich versuche es erst mal so, dann muss ich nicht so oft gießen.

Als nächstes ziehe ich noch verschiedene Buschtomaten für den Balkon, sowie 2 Auberginen und 2 Paprika.

Einen schönen Start in die Woche wünsche ich!

Kommentare:

  1. Wooooah, sind die alle schon weit bei Dir! :)
    Da bin ich ja erleichtert, dass ich nicht die ungeduldigste bin. Hihi.
    Hoffentlich gehen meine auch alle so gut auf. Und hoffentlich ist es früh genug so warm, dass die alle raus können... Soooo unglaublich viel Platz hab ich nämlich nicht auf der Fensterbank...
    Wo hast Du denn die tollen Holzstäbe her? Ich hab in der Gärtnerei nur welche aus Plastik gefunden, die fand ich total hässlich! :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha, ja, ich hab die ersten schon im januar gesaet... :) aber ich dachte, um hier im kuehlen norddeutschland was zu werden, koennen die ruhig bisschen Vorsprung gebrauchen!
      Ja, ich freue mich zu hoeren wie's bei dir klappt! Wie gesagt, das mit der Heizung ist echt super - nur hab ich bei den ersten den Fehler gemacht und sie nicht nach dem keimen sofort hochgestellt, und sie sind in die hoehe geschossen auf der Suche nach Licht und die meisten dann auch umgekippt und nicht ueberlebt.
      Die Holzstaebe gibt's bei Manufaktum! (ich finde so viel Werbung wie ich fuer die Mache sollte ich langsam mal Geld dafuer kriegen...) aber man kann sich auch Eis-stiele Sammeln und die rezyceln, nur hab ich da nicht genug zusammen bekommen, esse wohl nicht genug Eis...

      Löschen
    2. Hmmm... ich finde Manufaktum auch toll. Aber mal ehrlich: Ganz schön überteuert. :( Ich gucke mal, vielleicht bekomme ich die noch woanders?! ;)

      Löschen
    3. Oh. Gerade mal geguckt. 5 Euro für 50 Stück, das geht ja echt! :)
      Hmmmm....

      Löschen
  2. Hallo sara ich finde das ja ganz große klasse was du machst würde mich freuen wenn du mich bei dir verlinkst http://gartenmeerschweinchen.npage.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lieben dank!
      Werbung mache ich hier leider nicht - ich empfehle wenn dann gartenblogs weiter, die ich auch lese.
      gruesse, saradieschen

      Löschen
  3. Das sieht ja schon toll aus!
    Vor allem die Karton-Konstruktion und die improvisierten Gewächshäuser finde ich interessant :)
    Auf meiner Fensterbank tut sich leider noch gar nichts, muss mich wohl noch etwas gedulden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ja, man wird erfinderisch :) aber diese small-budget-methode hat super funktioniert.

      die kommen bestimmt bald! erdbeeren brauchen doch auch n bisschen, um zu keimen, oder?
      ich find das toll, das du die selber ziehst! Ich hatte meine letztes Jahr einfach gekauft... nun sind sie, samt ihren ganzen ablegern, vom balkon ins beet umgezogen - ich bin mal gespannt wie es ihnen dort so gefallen wird :)

      Löschen
    2. Ah stimmt du hast ja auch noch ein Beet zur Verfügung, da können sie sich bestimmt super ausbreiten :)
      Ich wollte auch erst Erdbeerpflänzchen kaufen, aber hab dann gedacht, wenn ich sie säe ist es interessanter und ich kann jetzt schon was machen ;) Die brauchen aber wohl noch Zeit, stand drauf dass es ca. 3 Wochen dauert bis sie keimen...

      Löschen
    3. ja ich find das super!
      wow, echt, 3 wochen? Und ich fand schon dass feldsalat mit seinen 2 wochen lange dauert...

      Löschen