Dienstag, 12. Februar 2013

der plan

Die Gartenentzugs-Zeit (Winter) ist ja lang, und so hat man viel Zeit zum träumen und planen. Saatgut für meinen neuen Hinterhofgarten und für den Balkon habe ich gekauft, gesammelt, getauscht, und geerntet, und die Saatgut-Schublade in der Küche ist nun rand-voll!
Erdbeerspinat

Was bei mir dieses Jahr alles wachsen soll:

Salate:
Pflücksalat salad bowl
Pflücksalat red salad bowl
Pflücksalat Ochsenzunge
Kopfsalat Bunte Forelle (dunkelgrünes Blatt mit Altrosa sprenkeln)
Portulak
Hirschhornwegerich
Erdbeerspinat
Sauerampfer
Mangold
Feldsalat (im Herbst dann wieder)

Bohnen & co:
Feuerbohne/Prunkbohne, rotblühend
Stangenbohne Blauhilde
Feuerbohne
Steirische Käfferbohne
Zuckerarfen (ostfriesische Zuckererbsen)
Bunte bohnen aus Susann's Garten

Wurzelgemuese:
Möhre Rothild
Möhre Colorada (außen rot/lila, innen gelb)
Möhre Ochsenherz
bunte Radieschen (ernte von eigenen Radieschen)
noch mehr Radieschen, mit weißen spitzen
Rote Beete Forno


Tomaten:
Schmucktomaten
Matina
kleine rot/grüne vom markt
kleine orangene vom markt
Ampeltomate minigold
Kartoffeln
topftomate yellow canary
buschtomate minibel


Diverses:
Keulenzuchini
Paprika
Aubergine
Kartoffeln (viele bunte Sorten)
Winterheckenzwiebel
Erdbeeren
Johanisbeere weiße versaille

Kräuter und Blumen:
Schnittlauch
Petersilie
Wildes Basilikum
Red Holy Basil
Minze
Roemische Kamille
Erdbeerminze
Zitronenverbene
Marrokanische Minze
Zitronen Thymian
Oregano
Rosmarin
Salbei
Lavendel
Sonnenblumen
Borretsch
Stockrose
Römische Kamille
Kapuzinerkresse
Duftwicken
Ringelblumen
Storchschnabel
Passionsblume


Die Salate und viele der Kräuter kommen runter in den schattigen Teil des Hinterhofgartens, sowie alle Bohnensorten. Daneben im halbschatten folgt dann das Wurzelbeet, daneben, in der Sonne, kommen dann die Beeren. In den sonnigsten Teil kommen die Tomaten: die Schmucktomate und die Matina. Die anderen Tomatensorten kommen auf den Balkon. Zwischen den Tomaten kommt irgendwo noch die Keulenzuchini hin, und ganz rechts kommt dann das Kartofelbeet. Die Blumen sind überall dazwischen verteilt.

Auf dem Balkon sollen links und rechts zwei Blumenwände wachsen, aus alten Kapuzinerkresse Sorten und Duftwicken. In Balkonkästen kommt auch noch bisschen Pflücksalat, in Kübel und Kisten Tomaten und Küchenkraeuter, und in Körbe die 2 Auberginen pflanzen und die 2 Paprika pflanzen die ich gerade ziehe, mal zum ausprobieren... Viele erklären mich für verrückt, das hier oben überhaupt zu probieren, aber wir werden sehen.
Dann wächst auf meinem Balkon auch noch ein Frauenmantel und eine kleine Weide.

Ja. Mensch, das ist ne ziemlich lange Liste geworden... tja, man frau nimmt sich halt immer viel vor :)

Ich mach mal noch ne Zeichnung von meinem Plan für den Hinterhofgarten mit der Beeteinteilung und so. Bild davon folgt!



Kommentare:

  1. Hey! Wow, supertoll, Dein Blog! :) Juchu, kommt sofort in den Feedreader. Ist ja klasse, dass Du auch so einen Hinterhof-Stadtgarten hast. Und auch ganz neu? :) Cool. Wohnst Du auch zur Miete?
    Wie gross ist denn Dein Garten? Gibt es irgendwo ein Foto?
    Wenn ich lese, was Du alles anbauen willst... uff! Der muss ja riiiiesengroß sein! ;) Und ich dachte schon, ich hätte viel. Hihi.
    Naja, habe mir auch viel vorgenommen... aber erstmal abwarten, was alles klappt und was nicht. Ich werde bestimmt unendlich viele Fehler machen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey, mensch danke! :)

      Ja, wirklich noch ganz neu alles... den Hinterhofgarten habe ich letzten Herbst 'erobert', ich wohne auch zur Miete und der Garten gehoert quasi allen doch ich darf mich jetzt drum 'kuemmern' und ihn so zum Gemuese anbauen benutzen! Ein Traum wird wahr...
      Hatte lange ueber einen Schrebergarten nachgedacht, doch das hier ist noch besser, und direkt unten...

      Er ist eigentlich recht klein! Ich habe leider noch kein Bild vom ganzen oben, aber...
      http://kielerstadtgarten.blogspot.de/2013/01/die-erstem-schritte-im-herbst.html
      ...hier sieht man einen Teil davon. Das linke Beet ist fast ganz drauf, bisschen geht's noch weiter, und der rechte teil ist 3x so lang wie das, was man da sieht.

      Ja jetzt wo ich's alles zusammengetragen habe kommt es mir auch so viel vor! Aber es ist eigentlich gar nicht so viel... eben viel unterschiedliches, dafuer von allem ein bisschen.
      Ich denke in meinem ersten Jahr muss ich erst mal viel ausprobieren.

      Löschen
  2. Bin auch supergespannt und freue mich seeehr, dass wir beide so ähnliches vorhaben. :) Da können wir uns doch super austauschen. Pflanzt Du denn auch was außer Gemüse? Also Sommerblumen oder so? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe viel Frauenmantel, ein paar Storchenschnabel, Stockrosen, Sonnenblumen, Ringelblumen, Kornblumen und eine Kletterhortensie unten im Garten. Borretsch hatte ich letztes Jahr auf dem Balkon, habe ich auch wieder vor, wunderschoene Blueten die auch essbar sind! Und von der Kapuzinerkresse und Wicken weisst du ja schon.
      Auch wenn ich da unten nicht sitzen kann will ich trotzdem dass es von hier oben aus schoen aussieht, also wird's da ordentlich bluehen :)

      Löschen
    2. OOoooh, ja, Borretsch ist was, was ich auch unbedingt haben möchte! :) Hast Du den auch selbst ausgesät? Hast nicht zufällig ein paar Samen übrig, oder? :) Ich finde den sooo toll. Wohne hier in der Nähe eines Schlosses mit Küchengarten... da haben die den auch. Superschön. Und lecker. ;)

      Löschen
  3. ach ja, und anemonen! viele anemonen! die fehlen auf der liste :)
    die kamen zum vorschein als ich den Garten von unkraut befreite, hab sie erst mal stehen lassen und als sie dann aufblühten hab ich sie erkannt und mich gefreut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hat sich da aber irgendwann doch schonmal jemand drum gekümmert, oder? ;) Ist ein bisschen wie hier bei mir im Garten. Auf den ersten Blick sah es aus, als wäre es verwildert. Aber die Vormieterin hat wohl auch ein bisschen was gemacht. :)

      Löschen
  4. ja, Borretsch ist wirklich was schoenes. Habe leider nur ein paar Samen uebrig, werden mir nur noch dieses Jahr reichen. Bei denen hab ich auch keine Samen selber geenrtet, weil's einfach keine Bluete ueberlebt hat! Kann man verstehen... :)

    Und zu deiner anderen Frage - ja, irendwann hat da mal jemand etwas eingepflanzt, dann wurde es aber leider ziehmlich sich selbst ueberlassen, und die rankenden Pflanzen die wohl dazu gedacht waren, die Mauer hoch zu ranken haben sich um die anderes Sachen rumgeschlungen und sie erstickt. Die wachsen auch wie verrueckt, ist jetzt noch ein Problem weil sie Auslaeufer bilden und egal wie viele Wurzeln ich durchhacke und ausbuddel wachsen diese ranken doch noch irgendwo raus, und auch immer viel schneller als alles andere!

    War erst mal viel Arbeit, aber auch schoen unter dem Dickicht des Djungels dann Sachen zu entdecken, vieles hat sich da ueber die Zeit auch selbst ausgesaeht. Das sah AUS! habe tausend Eimer Unkraut davon weggetragen.
    Ich aergere mich so, dass ich vorher kein Foto gemacht habe von dem hohen Grass und den Schlingpflanzen, aber als ich das 'okay' hatte dass er mir gehoert hab ich einfach nur losgelegt und 3 Tage im Dickicht gewuetet! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hui, ganz so schlimm war es be mir nicht, aber habe mit meiner Mutter zusammen auch 2 Tage gebraucht, bis wir hier alles einigermaßen in Ordnung gebracht hatten. Das war echt ne Mörderarbeit.
      Meine Samen keimen übrigens zum großen Teil- aber wie befürchtet, schiessen die viel zu schnell nach oben. :( Mehr Licht kann ich denen aber leider nicht bieten. Mist.
      Mal gucken, was draus wird. Ab wann pikiert man die denn?
      Und Borretsch... naja, verstehe ich natürlich, hehe. ;) Dann muss ich mir mal irgendwo Samen kaufen. :)

      Löschen
  5. man man man, du hast ja viel vor :-)
    Wenn du noch ein paar Samen brauchst, kannst du ja mal bei mir gucken: http://jungfer-im-gruenen.blog.de/2012/11/27/viele-neue-samen-15253679/

    ich teile gerne und wir wohnen ja in der gleichen Stadt ;-)

    Vielen Dank für deinen netten Kommentar.

    Liebe Grüße
    Jungfer im Grünen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, ich versuche erst mal meine alle unterzubringen :)

      ach echt? wie schoen! na dann ist im sommer mal ein Garten-besuch angesagt wuerde ich sagen :)

      Löschen