Freitag, 1. März 2013

von Tomaten und vom Trennungsschmerz

Die Tomätchen bilden schon ihre ersten 'echten' Tomatenblätter, sind schön gesund, und das ist auch gut so. Denn morgen wird umgezogen! Sie werden in die Tomaten-pension gebracht, und ich werde leiden. Wochenlang werde ich sie nicht sehen.

Jeden morgen wenn ich aufstehe geht mein erster Gang ans Fensterbrett... ich schaue nach euch, ziehe euch den Rolladen hoch dass ihr auch schön Licht bekommen, gieße euch, freue mich, schau dass alles dem rechten zu geht, dass keine es zu trocken oder zu nass hat, murmle euch ermutigende Worte zu, strahle übers ganze Gesicht...  darauf muss ich jetzt erst mal verzichten. Und vertrauen, dass ihr trotzdem gut umsorgt werdet.

Das ist sie nun, die ganze Truppe, ready for the move. Hach, ihr werdet mir fehlen, ihr kleinen! Macht's gut!





Kommentare:

  1. Oooch! :)
    Meine haben alle nur 2 Blätter bisher. Ich hoffe, das wird noch. ;)
    Mensch, da hat derjenige, der die Süßen jetzt bemuttern wird, aber eine große Verantwortung!! Wer macht das denn für Dich?
    Bei mir sind all die Kokosfaser-Töpfe verschimmelt. :( Seltsam. Erst dachte ich, das waren nur die im Gewächshaus, weil es da zu feucht war. Aber nun auch noch die, die draussen standen. Mist! :(
    Kaufe ich nie wieder.
    In der Anleitung stand extra, man soll die so giessen, dass der Topf auch feucht ist.
    Tja. :(
    Scheint ja super zu klappen bei Dir mit den Zeitungstöpfchen. ;) Dann mache ich das nächstes Mal auch nur so. Meine sehen auch noch gut aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich hatte einmal auch schimmel an manchen von den zeitungspapier toepfchen. da hab ich sie einfach ne weile nicht gegossen, bis die aeussere schicht ganz trocken war, und dann erst mal wieder nur wenig. und zwischendrin drauf geachtet dass die aeussere zeitungsschicht nicht staendig feucht war, sondern auch mal trocknete. dann ist er weg gegangen!
      und ja, soweit klappt das echt gut. Ich frage mich nur, ob die auch gross genug sein werden bis hin zum auspflanzen? Das dauert ja noch bis ende april und bis dahin werden die ja ganz schoen gross...
      vielleicht pflanze ich sie schon mal in ihre Kuebel und stelle die aber in mein Zimmer? Dann kann ich mich darin halt nicht mehr bewegen ;)
      weil der sinn dieser dinger war ja, dass man sie dann so mit toepfchen auspflanzen kann. jetzt also doch groessere toepfchen zu kaufen aus plastik waere dann ja quatsch.

      Löschen
  2. Ja, das mit der Größe hab ich mich auch schon gefragt.
    Es kostet halt enorm Platz, alle einzeln auszupflanzen. Ich habe bis jetzt nur noch ein paar Sommerblumen in den Zeitungs-Dingern. Die anderen stehen größstenteils in diesen Billig-Plastik-Blumentöpfen. Die bekommt man auf dem Friedhof-Müll oder aus dem Abfall einer Gärtnerei (einfach fragen!).
    Habe mir extra bei Ikea diese 5-Euro Tischchen gekauft (2 Stück), die stehen jetzt vor meiner Terrassentür, vollbepackt mit Töpfchen. Was tut man nicht alles...
    Theoretisch könnte man die Zeitungspapier-Töpfe ja auch in Blumentopf-Größe anfertigen mit einer Weinflasche oder so...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau, den platz hab ich auch nicht!

      aber das stimmt - dann setze ich die Tomaten einfach in groessere Zeitungspapiertoepfe. Naechstes Jahr dann gleich so.

      Löschen