Freitag, 14. Juni 2013

auf dem Balkon


Neben den Tomaten (die da zu sehen sind) habe ich auf dem Balkon abgesehen von all den Blumen viel Küchenkräuter (Schnittlauch, Petersilie, Melisse, Oregano, Basilikum, Petersilie, Lavendel), eine kleine Weide, Bohnen, und Kapuzinerkresse.

Mein aktueller Liebling auf dem Balkon: der Topf mit Frauenmantel und Vergissmeinnicht. Die beiden sehen einfach SO schön aus zusammen.


Manche der Kräuter würde ich, wenn ich die Zeit habe, nächstes Jahr vorziehen. 
Dieser Kasten sieht grad etwas leer aus.
(oben: Petersilie und Schwarzkümmel. unten: wilder Basilikum)



 Und hier sieht man das Resultat meines Leiter-auf-dem-Balkon-Abenteuers. Auf beiden Seiten des Balkons habe ich Seile befestigt an denen hoch hinauf gerankt werden kann.Ganz oben habe ich zwischen den Balken einmal einen Blumendraht gespannt, an dem ich dann die Naturleine hochbinden konnte. Hier soll eine blühende Wand aus Feuerbohnen und verschiedenen Kapuzinerkressen wachsen, als Sicht- und Windschutz. Ich bin mal gespannt wie das funktioniert! Immerhin hängt und hält es schon mal. Ja, wir werden sehen.


In dem Kasten davor 
wächst übrigens leckerer Asiasalat.


















Kommentare:

  1. Dein kleiner Stadtgarten ist einfach toll und zeigt, dass man mit Enthusiasmus und Phantasie auch in der Stadt einen schönen Minigarten haben kann. In unserer vorherigen Wohnung hatten wir nicht mal einen Balkon, aber selbst auf der Fensterbank gedeihen Erdbeeren, Tomaten und Kräuter. Und wenn ich ehrlich bin, waren das sogar bessere Tomaten als jetzt im Garten, wahrscheinlich weil sie einfach geschützter standen.
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb, danke!
      Ja ich hatte auch alle bis auf eine Tomate ausgepflanzt, dachte die müßen doch raus an die Sonne! Doch die, die drinnen stand hat jetzt schon Früchte, also werde ich sie auch drinnen lassen.

      Löschen